Sie sagen uns wann, wir rufen Sie an!+ 49 341 26 31 80 96 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BU-Schadenregulierung im Test

Die Schadenregulierung der Assekuranz wird immer wieder kritisiert. Das Analysehaus Franke und Bornberg stellt eine Stichprobe der Leistungspraxis von sieben Lebensversicherern dagegen.

Wenn ein Blinder einen Hund benötigt

Verschafft ein Blindenführerhund einem Versicherten erhebliche Vorteile im Alltag, so sind die gesetzlichen Krankenkassen dazu verpflichtet, die Anschaffung sowie den Unterhalt des Tieres zu finanzieren. Das gilt auch dann, wenn der Versicherte bereits mit einem sogenannten Blindenlangstock versorgt worden ist, so das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz in einem kürzlich veröffentlichten Urteil vom 2. Oktober 2013 (Az.: L 5 KR 99/13).

Nur 20 Tippgeber?

In Rheinland-Pfalz sind nach Regierungsangaben nur 20 Staatsbedienstete auch als Tippgeber für Versicherungen tätig, berichten Medien. Diese Zahl passt kaum zu Angaben der Debeka, die bundesweit etwa 7.500 Tippgeber nannte.

Seite 1 von 3

Der Geschichte des Maklers

  • Der Makler

     

    Makler haben eine große Geschichte. Ursprünglich waren sie angesehene Persönlichkeiten: Nur gute und tüchtige Menschen durften Makler werden. Das forderte die „Hamburgerische Mäklerordnung“ von 1642. Und auch das preußische Gesetz über das Mobiliar-Feuerversicherungswesen beschränkte die Berufsausübung 1837 streng. „Zulassung nur für Personen mit gutem Rufe, Zuverlässigkeit und festem Wohnsitz“, heißt es dort preußisch knapp.

     

    Die Geburtsstunde des Makler-Standes

     

    Die frühsten Anfänge unseres heutigen Versicherungswesens liegen in der Frühzeit. In den Hochkulturen zwischen Mittelmeer und dem Zweistromland wurden die ältesten Belege gefunden. Schon etwa 2500 v. Chr. unterhielten Steinmetze in Ägypten einen eigenen Begräbnisverein. Um 2000 v. Chr. schlossen sich Karawanenteilnehmer

    weiterlesen

Aufgaben des Maklers

  • Aufgaben des Maklers

     

    Die Grundlage

     

    der Geschäftsbeziehung zwischen Versicherungsmakler und Mandant werden im Maklervertrag geregelt. Von den zahlreichen Dienstleistungen, die wir unseren Mandanten bieten, werden hier nur einige charakteristisch genannt:

     

    Die Risikoanalyse

     

    ist meist der Auftakt der Zusammenarbeit mit einem Versicherungsmakler. Dabei prüfen wir unter Berücksichtigung, unter Berücksichtigung aller individuellen Gelegenheiten, gegen welche Gefahr vorgesorgt werden muss und ob eine Versicherung in jedem Fall zweckmäßig ist. Hauptziel der Analyse ist es, sicherzustellen, dass nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig versichert wird.

    weiterlesen