Sie sagen uns wann, wir rufen Sie an!+ 49 341 26 31 80 96 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hausratversicherung

 

Die Hausratversicherung schützt Sie nicht vor eventuell auftretenden Schäden. Es beruhigt aber zu wissen, dass im Schadensfall immerhin der materielle Wert der persönlichen Habseligkeiten ersetzt wird. Damit man jedoch im Schadensfall auch tatsächlich entschädigt wird, und das auch in voller Höhe, und dafür nicht zu viel bezahlt, gibt es so einiges zu beachten!

 

Welche Schäden sind in der Hausratversicherung abgesichert?

 

Die Hausratversicherung deckt Schäden, die am Mobiliar eines Haushaltes oder an Gegenständen entstehen, die sich im Haushalt befinden oder dazugerechnet werden. Typische Schäden, die von der Hausratversicherung erstattet werden, sind Schäden durch Einbruch, Feuer und Vandalismus. Auch viele andere nicht selbstverschuldete Schäden werden erstattet, das sind beispielsweise Schäden durch Blitzeinschlag oder austretendes Leitungswasser. Die Hausratversicherung übernimmt auch die Kosten für Aufräumarbeiten die sich nach einem Schadensfall ergeben oder für die Unterbringung, solange die eigene Wohnung in einem unbewohnbaren Zustand ist.

 

Wie hoch sollte die Deckungssumme für die Hausratversicherung sein?

 

Bei der Festsetzung der Deckungssumme für die Hausratversicherung sollte man unbedingt darauf achten, dass sie mindestens den Wert der versicherten Objekte erreicht. Für den Fall, dass Ihr Hausrat unterversichert ist, wird dann auch nur ein Teil des Schadens ersetzt, wenn die Höhe des Schadens die maximale Versicherungssumme nicht erreicht.

 

Beispiel

 

Auf den Hausrat im Wert von 50.000 Euro wird eine Police mit einer Deckungssumme von 25.000 Euro abgeschlossen. Im Schadensfall wird dann nicht die ganze Summe von der Versicherung ersetzt, auch wenn dieser unter 25.000 Euro liegt, sondern in diesem Fall nur zu 50 Prozent (Verhältnis reeller Wert zu vereinbarter Deckungssumme). Um eine solche Unterversicherung zu vermeiden, kann man eine pauschale Versicherungsdeckung von 650 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche vereinbaren. Das sind bei einer 70 Quadratmeter großen Wohnung demzufolge 45.500 Euro Versicherungssumme. Ab dieser Deckungssumme gilt bei den meisten Versicherungsgesellschaften ein Unterversicherungsverzicht als vereinbart. Das heißt, im Schadensfall bekommen Sie den vollen Schaden bis zur vereinbarten Deckungssumme ersetzt.

Wenn Sie weitere Informationen zu Vor- und Nachteilen, der optimalen Gestaltung Ihres Versicherungsschutzes oder ein Angebot wünschen, dann drücken Sie eine der unteren Schaltflächen.

Jetzt Termin vereinbaren        Jetzt Angebot anfordern