Sie sagen uns wann, wir rufen Sie an!+ 49 341 26 31 80 96 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mittelfristige Anlage

Welche Geldanlage ist für den mittelfristigen Anlagehorizont interessant?

Als mittelfristigen Anlagehorizont bezeichnet man einen Anlagezeitraum von 3 bis 5 Jahren. Da Anleger diese Zeitspanne noch gut überblicken können, wird diese Anlageform sehr häufig bevorzugt.
Wünscht der Anleger ein Produkt mit 100%iger Sicherheit, dann eignen sich vor allem Termingeld, Festgeld sowie Sparbriefe. Alle diese Produkte besitzen eine fest vereinbarte Verzinsung sowie Laufzeit. Ein Zugriff auf diese Geldanlagen ist im Regelfall vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit ausgeschlossen. Garantiert wird die Sicherheit der Spareinlagen über den Einlagensicherungsfonds der Banken in Deutschland.
Der mittelfristige Anlagezeitraum bietet außerdem die Option sein Geld in Wertpapiere zu investieren. Aufgrund des für die Investition in Wertpapiere kurzen Zeitraums, sollten die ausgewählten Wertpapiere ein geringes Risiko aufweisen, da der Zeitraum um Schwankungen des Kurses abzufangen bzw. auszugleichen, relativ gering ist.
Aus diesem Grund eignen sich vor allem festverzinsliche Wertpapiere. Diese sind auch mit einem festen Zinssatz und einer festgelegten Laufzeit versehen. Der Kurs der Wertpapiere kann sich allerdings während der Laufzeit verändern, vor allem das Zinsniveau. Dieses wird von der Zentralbank festgelegt und ist für den Kursverlauf ausschlaggebend.
Ein weiteres Risiko, das Anleger bei dieser Anlageform eingehen ist das sogenannte Emittentenrisiko, das heißt bei Zahlungsunfähigkeit der Investmentgesellschaft wäre die Anlage verloren.

Um das Risiko eines Totalverlustes zu verringern, besteht auch die Option in Investmentfonds auf Grundlage von festverzinslichen Wertpapieren zu investieren, so genannte Rentenfonds. Sie bieten eine gute Risikostreuung, denn der Fondsmanager investiert in zahlreiche verschiedene Wertpapiere mit unterschiedlichen Zinssätzen sowie verschiedenen Emittenten. Hiermit können Kursschwankungen verringert aber nicht ausgeschlossen werden. Ein weiterer Vorteil der Rentenfonds ist ihre Flexibilität. Man kann jederzeit über das Geld verfügen sowie weitere Einzahlungen vornehmen.

Auch Tagesgeldkonten sind für den mittelfristigen Anlagehorizont geeignet. Da die Zinsen für Tagesgeldkonten durchaus mit denen von Festgeldern konkurrieren können, nutzen mittlerweile auch viele Anleger diese Form der Geldanlage.

Jetzt Termin vereinbaren