Sie sagen uns wann, wir rufen Sie an!+ 49 341 26 31 80 96 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bauspardarlehen

Die Differenz zwischen der vertraglich vereinbarten Bausparsumme und dem angesparten Guthaben bezeichnet man als Bauspardarlehen. Der Zinssatz für das Darlehen wird bei  Abschluss des Bausparvertrages festgelegt. Damit ein Bauspardarlehen zugeteilt wird, müssen ein Mindestsparguthaben und eine bestimmte Bewertungszahl erreicht werden. Die Bewertungszahl errechnet sich aus der Bausparsumme, dem Sparguthaben und der Spardauer.  Die für die Zuteilung erforderliche Bewertungszahl ist abhängig vom Verhältnis des Volumens zwischen Sparern und Darlehensnehmern.

Der Bausparer hat einen Rechtsanspruch auf das Bauspardarlehen, dieser ist sogar vererbbar. Jedoch besteht für die Bausparkasse die Möglichkeit die Auszahlung des Bauspardarlehens ganz oder teilweise zu verweigern. Ein Beispiel hierfür ist eine unzureichende Bonität der Bausparkasse. Das Darlehen kann jederzeit, teilweise oder vollständig und ohne die bei anderen Darlehensformen gebräuchlichen Vorfälligkeitsentschädigungen, zurückgezahlt werden.

Bauspardarlehen werden bei Bedarf  im Grundbuch abgesichert. Hierbei darf der Beleihungsauslauf jedoch 80 % des Beleihungswertes nicht überschreiten. Niedrigere Darlehenssummen werden üblicherweise mittels einer Negativerklärung abgesichert. Noch kleinere Darlehen, meist nur bis 10000 Euro, werden auch als so genannte Blankodarlehen gewährt. Bauspardarlehen sind Annuitätendarlehen mit einem festgeschriebenen Zinssatz über die gesamte Laufzeit. Am Anfang beträgt die Tilgung, je nach Tarif, zwischen 0,2 und 0,9 Prozent der Bausparsumme je Monat. Die Bausparkassen sichern die ausgezahlten Darlehenssummen durch den Abschluss von Risikolebensversicherungen ab. Die Kosten hierfür trägt der Bausparer.

Ein Bausparvertrag ist geeignet für die Inanspruchnahme von vermögenswirksamen Leistungen, zur Gewährung der Arbeitnehmersparzulage und der Wohnungsbauprämie.  Bausparen ist dann interessant, wenn damit künftiges Wohneigentum finanziert werden soll. Im Gegensatz zu normalen Krediten ist der Zinssatz unabhängig von der Höhe des Darlehens, auch bei kleineren Summen werden die niedrigen Zinssätze gewährt.

Wenn Sie weitere Informationen zu Vor- und Nachteilen, der optimalen Gestaltung Ihres Versicherungsschutzes oder ein Angebot wünschen, dann drücken Sie eine der unteren Schaltflächen.


Jetzt Termin vereinbaren        Jetzt Angebot anfordern